Ticketverkauf

„Die Etrusker, eine Zivilisation des Mittelmeerraums‟

15. April – 23. Oktober 2022

Unter den mediterranen Zivilisationen der Antike waren die Etrusker eines der fortschrittlichsten und faszinierendsten Völker, und doch sind sie dem breiten Publikum heute weitestgehend unbekannt.

Diese Ausstellung lädt Sie dazu ein, sich auf die Spuren dieses so besonderen, antiken Volkes zu begeben, das seiner Zeit weit voraus war. Jahrhunderte lang, und noch bevor sich Rom zur führenden Macht entwickelte, besiedelten die Etrusker Mittelitalien (Toskana, Umbrien, Latium) und standen im engen Kontakt mit anderen Zivilisationen, die an den Mittelmeerküsten lebten.

Die Etrusker zeichnen sich durch einen gehobenen Lebensstil und ein großes Wissen aus, wie es ihre handwerklichen Arbeiten, ihr überraschendes Geschick in der Bearbeitung von Metall und Edelsteinen oder auch ihr fundiertes Know-how in Sachen Architektur und Städtebau zeigen. Ihre weit entwickelte Kultur bereicherte sich im Kontakt mit den Griechen und Phöniziern und den bedeutenden Reichen des östlichen Mittelmeers, ohne dabei je die eigene Identität aufzugeben. Die etruskische Zivilisation hat ein beeindruckendes Kulturerbe hinterlassen, das das antike Rom tief prägen sollte.

Entwicklung des Handels, soziale, politische und urbane Struktur, Einfluss, Religion, Riten, Bestattungsweisen werden anhand von herausragenden Leihgaben aus dem Nationalen Archäologiemuseum in Florenz und dem Etruskermuseum „Guarnacci‟ in Volterra näher beleuchtet. Der Rundgang wird bereichert von Exponaten aus der Sammlung Campana, die im Römermuseum gezeigt wird, sowie von Objekten aus archäologischen Ausgrabungen, insbesondere aus Unterwassergrabungen, die in den Gebieten des früheren südlichen Gallien durchgeführt wurden.

Insgesamt werden über 140 Objekte gezeigt: Gegenstände aus dem täglichen Leben, Amphoren, Bestattungsurnen, Kriegsutensilien, Schmuck, Statuen usw.

Videos, Projektionen, technologische und interaktive Geräte, Nachbildungen und Multimedia lockern den Rundgang auf, darunter auch ein „immersiver Saal‟, in dem der Besucher hautnah auf die Reise in die Welt der Etrusker geschickt wird…

Zur Ergänzung Ihres Besuchs werden auch Führungen und Konferenzen angeboten, bei denen Sie die Geheimnisse der etruskischen Zivilisation enthüllen… Und für Familien ist am Museumsempfang ein spezielles Besichtigungsheft erhältlich, das dem jungen Publikum das Verständnis für die Ausstellung erleichtern soll.

Der Ausstellungskatalog kann in der Boutique erworben werden (Contemporanea Progetti srl; 160 Seiten – 24,90 €).

Ausstellungsparcours

Die Etrusker gelten seit jeher als ein besonderes, faszinierendes und geheimnisvolles Volk. Ihre Zeitgenossen beschrieben sie als „dem Alten zugewandt und anders als alle anderen‟. Vom Land und vom Meer geprägte Menschen, die in der Lage waren, mehrere Jahrhunderte lang den Handel auf dem gesamten Mittelmeer mit den Phöniziern und den Griechen zu kontrollieren.

Die Geschichte dieses Volkes aus geschickten Seeleuten und geübten Handwerkern entwickelte sich ab dem 9. Jahrhundert. v. Chr., erlebte zwischen dem 7. und 5. Jahrhundert v. Chr. seine Glanzzeit und fiel schließlich zwischen dem 4. und 1. Jahrhundert v. Chr. immer mehr unter die dominierende Herrschaft Roms.

Die Ausstellung präsentiert den historischen und geografischen Rahmen der Epoche und zeigt die Diversität der Kontakte zwischen den Etruskern und den anderen Völkern aus dem Mittelmeerraum auf. Sie enthüllt des Weiteren viele Aspekte aus dem gesellschaftlichen Leben der Etrusker und greift dafür die soziale, politische und urbane Struktur und die alltäglichen Sitten und Gebräuche auf, bei denen die Frau eine bedeutende Rolle spielte. Entdecken Sie auch die Religion der Etrusker, ihren Glauben, ihre Riten und ihre Vorstellung vom Jenseits.

Einer der Aspekte, der uns noch heute am meisten fasziniert, ist das besondere Erbe, das sie den Römern der Antike hinterlassen haben. Lange Zeit nach Verschwinden der „Etruskischen Welt‟ wird dieses kulturelle und technologische Erbe die Wurzeln Roms tief prägen.

Museen ausleihen

Medienpartner

mosaïque